Sonntag, 14. April 2013

Himmelfahrtskommando - der Schlachtplan

Erst das zweite Treffen im neuen Sew-Along und ich weiß schon nicht mehr, wo mir der Kopf steht.
Ich habe diese Woche schlecht geschlafen. Weil ich immer wieder die nötigen Anpassungen an den Schnitt für meinen Jersey-Blazer durchgegangen bin. Immerhin habe ich mich doch relativ schnell für die erste der beiden letzte Woche vorgestellten Blazer entschieden.
Der Plan für heute sieht zwar "nur" vor die nötigen Änderungen am Schnitt etc. zu thematisieren, aber ich musste daran einfach auch schon arbeiten und nicht nur denken (und schlecht schlafen). Und so sieht es nun erstmal aus:

a) 1,5cm Weite in der Rückenmitte hinzugegeben und entsprechend den Kragen angepasst
b) beide Seitenteile 1cm verbreitert und unter den Armen ebenfalls 1cm Weite hinzugegeben
c) 2cm an der vorderen Mitte hinzugegeben, sicherheitshalber sozusagen, da kann ich es ja auch einfach wieder wegnehmen, erneut den Kragen angepasst (ich bin so stolz, dass ich daran gedacht habe!)
d) den langen Abnäher vorne werde ich nicht, wie im Schnitt vorgesehen schon ausschneiden, sondern "gefüllt" lassen, denn die Folienvariante ergab, dass sich dort wohl das nötige Mehr für den Busen gewinnen lässt
e) die Vorderteile habe ich nach Augenmaß länger zugeschnitten, weil ich noch nicht so genau weiß, was da passieren könnte (wegen der Oberweite)
f) ich hatte auch die Besätze und Futterteile entsprechend angepasst, aber jetzt entschieden den ganzen Blazer zu doppeln, weil ich kein halbes Futter möchte. Also sind diese Teile nicht mehr nötig.
g) die Ärmel vom "Futter" werden ein deutliches Stück länger zugeschnitten, damit ich evtl eine Aufschlaglösung konstruieren kann, wenn mir das dann in echt noch gefällt. Die Idee mag ich sehr!

Und weil ich weiß, dass ihr eure Freude an meiner bayrisch angehauchten Folienvariante haben werdet, gibt es davon mal ein Foto.

Ich habe auch schon aus dem Knallgrün das "Futter" zugeschnitten. Jetzt überlege ich, ob ich beim Nähen ein unelastisches, aber weiches Band mitfasse, denn die Nähte müssen nicht dehnbar sein, würden dadurch aber evtl stabiler werden. Hat da jemand Erfahrung oder Tipps?
Mein Plan sieht vor, nächste Woche das grüne Innenleben genäht und angepasst und hoffentlich für gut befunden zu haben, da ich dann erstmal ein paar Tage weg bin. Danach sollte das Außen hoffentlich unproblematischer sein, da ich weiß wissen sollte, wie's geht. Haha...
Aber die schwerste Entscheidung steht noch an. Was kommt außen für ein Stoff hin? Ich werde noch einmal jagen gehen, ob ich einen wirklichen Sweatshirtstoff finde, der mir gefällt, aber ich weiß noch nicht, welche Farbe das sein könnte. Oder ich nehme den grauen Wolljersey, der hier noch ohne Bestimmung liegt.

Kommentare:

  1. Na wenn das mal nicht eine zünftige Folie ist ;-)

    Der Schnitt gefällt mir gut. Bin gespannt was für einen Stoff du auswählst.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Jerseyblazer klingt gut. Aber ich würde mir momentan einen Blazer, egal aus welchem Material, nur mit Hilfe zutrauen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen