Mittwoch, 22. Februar 2017

Stadtmantel-Sew-Along Teil 1 (mit Verspätung)

Meike von crafteln.de organisiert und begleitet erneut einen ausführlichen Sew-Along zu einem hauseigenen Schnittmuster. Diesmal ist der Stadtmantel aus Walk dran. Ich bin ein bisschen verspätet, denn der erste Termin zum Thema Größenwahl, Stoffwahl und Schnittmuster war schon am 14. Februar. Trotzdem möchte ich der Vollständigkeit halber dazu noch etwas schreiben.
Das Schnittmuster hatte ich schon vor einiger Zeit bestellt und gleich plotten lassen, dann lag es allerdings rum. Einerseits weil viele andere Projekte auch in den Startlöchern warteten und dann ein Übergangsmantel im Winter nicht erste Priorität hatte, aber andererseits ganz klar auch, weil ich Respekt vor dem neuen Material Walk hatte. Habe ich bisher noch nicht verarbeitet und fand ich auch immer sehr teuer. Jetzt hatten sich aber mehrere Stoffgutscheine angesammelt und der Sew-Along stand bevor, also haben ich gedacht, investiere ich das Geld in den Walk und kaufe von den Gutscheinen Kinderstoffe und Verbrauchsmaterial statt "was Schönes für mich"... 

Gestern Abend kam dann endlich das Paket mit dem bestellten Stoff, denn die Stoffläden in meiner Umgebung hatten in Sachen Walk nicht zu bieten, was ich mir vorstellte. Jetzt sind also gute 3,5m dunkelgrau melierter Walk da und warten auf das Zuschneiden. Aber frühestens morgen, schließlich rät Meike dazu den Walk über Nacht liegen zu lassen, damit er sich ein bisschen entspannt bevor die Schere kommt (-:
Also noch kurz zu den Eckdaten meines Mantels. Mit Hilfe der Fertigmaßtabelle habe ich mich für Größe 7 entschieden und werde die Teilungsnähtevariante nähen, größere Oberweite und weibliche Rundungen und so... 
Mein Stoff hat so ziemlich identische Seiten, also muss ich wohl auch den Tipp mit Markierungen der Seiten beherzigen, damit das Ergebnis gut wird.
Stoff2 fehlt mir leider noch, ich wollte auf den Walk warten, um was passendes vor Ort zu besorgen. Mein Mantel soll nämlich so richtig seriös perfekt werden, damit ich ihn zu allen Gelegenheiten anziehen kann, ohne aufzufallen, wie ich es mit meinen eher bunten selbstgenähten Teilen sonst mal tue, ich sag nur Beerdigung... wobei positiv auffallen natürlich in Ordnung geht!!

So, auch wenn ich hoffe, diese Woche noch zum zuschneiden und nähen zu kommen, verlinkte ich mich jetzt erstmal hiermit beim zweiten Termin des Sew-Alongs und danke Meike für die ausführliche Anleitung und Hilfestellung!!!

Kommentare:

  1. Das ist echt ein Grauen mit unseren Läden hier, einen Billigwalk habe ich entdeckt, er ist billig und sieht billig aus, die Farbauswahl sowieso unter aller Kanone. Ich habe meinen Walk übrigens vorgewaschen und der ist dabei nicht unerheblich eingelaufen. Das hatte ich schon mal bei einem Walkkleid, das ich dann kaum noch tragen konnte, weil superminikurz. Im Internet steht zwar ganz oft, dass Wollwalk nicht einläuft, aber bei mir ist er. LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich bin echt am überlegen, ob ich ihn bei Kaltwäsche wasche, falls es dann später doch mal unbedingt nötig ist...
      Ich hatte es so verstanden, dass man den eigentlich nicht wäscht.
      Bei meinem Wak stand dabei, dass man ihn kalt waschen kann, aber das er bei 30grad ca. 30% einlaufen kann...

      Löschen
    2. Ah, deswegen ist mein Walk eingelaufen, ich wasche bei 30 Grad, aber 30 % wäre ja gruselig viel, er ist etwa 12 % eingelaufen. Ja, eigentlich muss man Walk auch nicht waschen, aber wenn dich mal ein Hund mit dreckigen Pfoten anspringt oder du was draufkleckerst (kann alles passieren), ist es nicht schlecht sicherheitshalber vorgewaschen zu haben. Zu dem Thema mit den Knopflöchern wollte ich noch was schreiben, weiß aber nicht mehr, wo du das gefragt hast: ich würde Druckknöpfe nehmen oder eine verdeckte Knopfleiste arbeiten, weil der puristische Stil m. E. durch Knöpfe reduziert wird. Oder die aufgenähten Taschen weglassen und tolle Knöpfe, für mich wären Taschen und Knöpfe vorne zuviel. LG Anja

      Löschen
    3. Okay, das war auch mein Gedanke. Also schmeiße ich gleich mal meinen Walk bei der Woll-Kalt-Wäsche rein und hoffe, dass er danach noch für den Mantel reicht (-:

      Löschen
  2. Schönes Grau!!! Viel Erfolg und FREUDE!!! für den Mantel wünscht herzlich
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner Stoff in einer klassischen Farbe! Als Futterstoff würde ich entweder schwarzen Taft nehmen oder evtl sogar grau - den Farbton je nach gewünschter Kontraststärke gewählt. Das ist schick und nicht sehr auffällig, aber eben nicht total Beerdigung ;)
    Ich möchte auch die Variante mit Teilungsnähten nähen...aber ich liege auch weit zurück, herrje! Wir machen einfach die Nachzügler-Truppe und rollen die Party an Ostern dann von hinten auf :D
    LG,
    Antonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Mich macht der Stoff aktuell wahnsinnig, weil ich beim nähen nichts sehe... muss gleich trennen (-;
      Ich habe mich für ein bisschen mehr Kontrast und Farbe entschieden, aber mehr dazu in den nächsten Tagen, wenn ich den nächsten Post mache.

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen